Lachsöl im Hundefutter - wieso das gesund ist und auf was du achten solltest

Lachsöl im Hundefutter - wieso das gesund ist und auf was du achten solltest

Heute möchte ich mit dir über ein Thema sprechen, das vielleicht nicht sofort in den Sinn kommt, wenn es um die Gesundheit deines pelzigen Freundes geht: Lachsöl im Hundefutter. Ja, du hast richtig gehört – das goldene Öl aus dem Meer kann tatsächlich eine Menge Vorteile für die Gesundheit deines Hundes bringen.

Lachsöl ist nicht nur ein schmackhafter Zusatz für das Futter deines Vierbeiners, sondern es ist auch reich an Omega-3-Fettsäuren. Oft findest du es auch im Trockenfutter von Reico. Diese essentiellen Fettsäuren sind für die Gesundheit von Mensch und Tier gleichermaßen wichtig. Aber warum ist Omega-3 so entscheidend für die Gesundheit deines Hundes? Zunächst einmal sind Omega-3-Fettsäuren bekannt für ihre entzündungshemmenden Eigenschaften.

Bei Hunden, die an Gelenkproblemen leiden, wie Arthritis, kann die regelmäßige Einnahme von Omega-3 helfen, Schmerzen zu lindern und Entzündungen zu reduzieren. Das ist besonders wichtig, wenn dein Hund älter wird und die Gelenke vielleicht nicht mehr so beweglich sind wie früher. Aber es gibt noch mehr. Omega-3-Fettsäuren sind auch gut für die Haut und das Fell deines Hundes. Wenn dein pelziger Freund an trockener Haut leidet oder zu Juckreiz neigt, kann die Zugabe von Lachsöl zu seinem Futter dazu beitragen, die Haut zu beruhigen und das Fell glänzend zu machen.

Ein gesundes, glänzendes Fell ist nicht nur schön anzusehen, sondern es ist auch ein Zeichen dafür, dass dein Hund von innen heraus gesund ist. Neben den äußerlichen Vorteilen hat Omega-3 auch positive Auswirkungen auf die inneren Organe deines Hundes. Es kann die Herzgesundheit fördern, den Blutdruck stabilisieren und die Blutzirkulation verbessern. Ein gesundes Herz ist genauso wichtig für Hunde wie für uns Menschen, und das richtige Maß an Omega-3-Fettsäuren kann dabei eine unterstützende Rolle spielen.

Vielleicht fragst du dich jetzt, warum du nicht einfach Lachs anstelle von Lachsöl füttern sollst. Nun, Lachsöl hat den Vorteil, dass es in konzentrierter Form vorliegt. Das bedeutet, dass dein Hund alle Vorteile von Omega-3-Fettsäuren erhält, ohne große Mengen Fisch konsumieren zu müssen. Außerdem ist Lachsöl einfacher zu dosieren und zu mischen, was die Fütterung erleichtert.

Bevor du jedoch einfach Lachsöl in das Futter deines Hundes gibst, ist es wichtig, mit dem Team Hundemahlzeit zu sprechen. Jeder Hund ist individuell, und die richtige Dosierung hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich Größe, Gewicht und Gesundheitszustand. Dein Reico Futterberater kann dir dabei helfen, die optimale Menge an Lachsöl für deinen pelzigen Freund festzulegen. 

Die Reinheit des Öls ist wichtig, um sicherzustellen, dass dein Hund nur die besten Nährstoffe erhält. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Zugabe von Lachsöl zum Hundefutter eine einfache und schmackhafte Möglichkeit ist, die Gesundheit deines Hundes zu unterstützen. In den Futtersorten von Reico ist überwiegend das Lachsöl schon enthalten. Von entzündungshemmenden Eigenschaften über die Förderung der Herzgesundheit bis hin zur Verbesserung von Haut und Fell – die Vorteile von Omega-3-Fettsäuren sind vielfältig.

Zurück zum Blog

KOSTENFREIE ERNÄHRUNGSBERATUNG

Jetzt auf die Warteliste setzen und den nächsten Termin sichern